Unser Musik-Unterricht

Unser Musik-Unterricht

Die Harfe

 

Typen:

In Deutschland gebräuchlich sind zur Zeit drei verschiedene Harfentypen, die sich deutlich in Größe, Tonumfang und Preis unterscheiden. Die Saiten der Harfe sind wie eine Tonleiter (z.B. C-Dur) gestimmt. Das Spiel von Halbtonschritten ermöglichen die Pedale (s.u.)

Die Irische Harfe besitzt 34 Saiten und bietet sich ideal für junge Schüler an. Weit verbreitet ist ihr akkordischer aber auch melodischer Klang im Bereich der Volksmusik.

Deutlich größer ist die Einfachpedal-Harfe. Mit ihren 36 Saiten ist sie klanglich eine interessante Alternative zur deutlich teureren Konzertharfe.

Diese Konzert- oder Doppelpedal-Harfe (46–48 Saiten) findet sich in jedem großen Orchester aber auch als Solo-Instrument.

 

Klangerzeugung:

Die Klänge entstehen durch Zupfen der Saiten mit allen fünf Fingern beider Hände. Das bewegen der Fingerkuppen über alle Saiten wird Arpeggio genannt (ital.: arpa = Harfe) und es entsteht der typische Harfenklang. Die Saiten werden vom Spielen in regelmäßigen Abständen mit einem Stimmschlüssel durchgestimmt.

 

Anschaffungskosten:

Irische Harfe: ca. 2.500 €, Einfachpedal-Harfe 6.000 – 10.000 € , Konzertharfe 15.000 – 50.000 €

 

Einstiegsalter:

Das Einstiegsalter für das Erlernen dieses edlen Instrumentes hängt von der Steifigkeit der Finger ab. In der Regel ist diese Entwicklung mit dem 6. Lebensjahr abgeschlossen. Bei einem früheren Einstieg ist eine Einschätzung des Fachlehrers unbedingt nötig. Harfe zu spielen erfordert eine gut entwickelte Feinmotorik.

 

Der Unterricht für die Harfe wird gegeben von:

 

Lydie Römisch